Blaufelchen (Schwebnetze) Fangjahr 2020

In 2020 fischten die Berufsfischer aller Anrainerstaaten auf dem hohen See mit der vollen Schwebnetzzahl. Die Blaufelchen wuchsen, wie die stark gestiegenen Fangergebnisse zeigten, im Jahr 2020 deutlich besser als 2019. Die Bedeutung des 38-mm-Netzes nahm dadurch ab (52 % des Blaufelchen-Jahresfanges 2020 stammte aus den 38-mm Netzen, 2019 waren es noch fast 75 %). Das Durchschnittsgewicht nahm sowohl bei den Fischen aus dem 38 mm-Netz, als auch aus dem 42 mm-Netz im Vergleich zum Vorjahr um jeweils ca. 15 g zu.

Während des Laichfischfanges im Winter 2020 wurde im Vergleich zu den Vorjahren wieder eine gestiegene Laichmenge in die Bruthäuser eingebracht (2369 L, +64 %).

Blaufelchenbericht 2020