Gangfische (Bodennetze) Fangjahr 2019

Der aktuelle Bericht zur Bestandsüberwachung der Gangfische liegt vor. Danach erfolgten in 2019 an 25 Tagen die Probefänge, die Vermessung und Wiegung der Fische und die Entnahme von Schuppenproben zur Altersbestimmung im Zeitraum von April bis Oktober großteils durch drei bayerische Berufsfischer nach vorheriger Einweisung gemäß eines vorgegebenen Probenahmenprotokolls und in enger Abstimmung mit den Mitarbeitern der Staatlichen Fischbrutanstalt Nonnenhorn.

Standardmäßig kamen Bodennetze (100 m Netzlänge, Fadenstärke 0,12 mm) der Maschenweiten 32 mm, 36 mm und 38 mm zum Einsatz.

Insgesamt wurden 975 Fische verteilt auf 10 Arten gefangen. Der Anteil der Gangfische am Gesamtfang lag insgesamt bei 60,5 %, und bewegte sich abhängig von Maschenweite und Fangmonat zwischen 0 % und 92 %. Im April dominierten Rotaugen und Flussbarsche die Fänge, während Gangfische praktisch nicht im Fang vertreten waren. Im Juni machten Gangfische etwa ein Drittel des von Rotaugen dominierten Gesamtfangs aus. Erst im Juli und Oktober stellten Gangfische den Hauptfanganteil.

Die auf ein einzelnes Netz bezogenen Gangfischfänge lagen in der MW 32 mm im Mittel bei 7,3 (1,0 – 26,5) Individuen, in der MW 36 mm bei 3,3 (0 bis 14,7) Individuen und in der MW 38 mm bei 1,8 (0 bis 6,5) Individuen.

Die Gangfische waren den Altersklassen 2+ bis 7+ zuzuordnen, wobei die Altersklasse 5+ in allen Maschenweiten dominierte, gefolgt von 4+ Fischen, 3+ und 6+ Fischen. 2+ Fische waren nur vereinzelt und die Altersklasse 7+ mit einem Individuum im Fang vertreten.

Die Altersverteilungen der in den verschiedenen Aufsichtsbezirken während der Versuchsfänge zur Feststellung des Reifezustands der Gangfische in 38- und 42 mm-Bodennetzen gefangenen Fische, weisen eine breite Streuung auf. Bei zusammenfassender Betrachtung der Maschenweiten und Fangplätze dominierten vierjährige Gangfische, gefolgt von dreijährigen und fünfjährigen. Zweijährige Fische, die als Erstlaicher zu bezeichnen sind, waren nur sehr gering vertreten. Dies gilt ebenso für sechsjährige Fische.

Die mittleren Längen und Gewichte der untersuchten Gangfische in den einzelnen Altersklassen und Maschenweiten repräsentieren ein mäßiges Wachstum.

 

Gangfischbericht 2019